Verena Dohrn

Eingeworbene Drittmittelprojekte

 

2012-215

Forschungsprojekt „Emigranten und Wirtschaftsbürger. Die Ölunternehmer Kahan zwischen Baku, Berlin und Palästina (1850-1950)“, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover,
gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung

http://www.hist.uni-hannover.de/7984.html

2008-201

Forschungsprojekt „Charlottengrad und Scheunenviertel. Osteuropäisch-jüdische Migranten im Berlin der 1920/30er Jahre“ am Osteuropa-Institut, Freie Universität Berlin,
gefördert von der DFG

http://www.oei.fu-berlin.de/projekte/charlottengrad-scheunenviertel/

2001-2005

Editionsprojekt „Simon Dubnows Erinnerungen“ am Simon-Dubnow-Institut, Universität Leipzig,
gefördert vom Land Sachsen

1997-1999

Forschungsprojekt: Von der Haskala zum prosveščenie. Jüdische Aufklärung und staatliche Akkulturationspolitik im Zarenreich am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte, Georg-August-Universität Göttingen,
gefördert von der DFG

1993-1995

Forschungsprojekt „Jüdische Tradition und russische Revolutionskultur“ an der Forschungsstelle „Osteuropa“, Universität Bremen,
gefördert von der DFG